Unterricht am Ponyhof

Du interessierst dich für Training mit PferdeSinn, bist dir aber noch nicht sicher ob das etwas für dich ist? Oder du möchtest ganz einfach Erfahrung mit anderen Pferden sammeln? Perfekt! Dann bist du herzlich eingeladen, mich und meine Pferde auf unserem Ponyhof in der schönen Steiermark zu besuchen.

Wie läuft Unterricht mit meinen Pferden ab?

Hausgebrauch am Ponyhof

Ísungur, Nelly & Lanzelot sind drei grundverschiedene Charaktere und freuen sich stets über neue Herausforderungen. Allerdings musst du dafür gewappnet sein, dass dich hier drei autonome Pferde erwarten. Das heißt: sie sagen ihre Meinung und diese wird akzeptiert. Meine Pferde sind sehr motiviert, aber sie sind es auch gewohnt dass sie zu nichts gezwungen werden. Und genau das bringen sie dir auch sehr gerne bei 😊

Wenn du uns besuchen kommst, dann bekommst du zunächst eine kleine Demo von mir. Denn wenn man noch nie mit Pferden gearbeitet hat, die selbst Entscheidungen treffen, dann kann man sich schnell überfordert fühlen. Danach bist du an der Reihe und kannst in Ruhe mit jedem der drei Super-Ponies deine Erfahrungen sammeln. Ich lasse dir dabei Freiraum wo möglich und biete dir Unterstützung wo nötig.

Training am Ponyhof ist so gestaltet, dass es allen Beteiligten gleichermaßen Spaß macht – sowohl den Menschen als auch den Pferden.

Kann das jeder machen?

Grundsätzlich – ja. Aber: ich erwarte von dir Respekt für meine Pferde. Wenn du Neugierde am Entdecken und ehrliche Freude im Umgang mit Pferden hast, dann wird dein Besuch eine tolle Zeit für alle Beteiligten. Wie das genau aussieht, ist unterschiedlich, denn auch Pferde haben eine gewisse Tagesverfassung und nicht immer Lust auf das gleiche Programm. Sie spiegeln dich unverblümt und es gibt keine vorgefertigte „Show“. Das heißt: wenn du nur deine eigenen Ideen durchsetzen möchtest, dann quittiert die Ponyhof-Bande schnell die Mitarbeit. Wenn du aber mit Kreativität und einer guten Portion Humor an sie herantrittst, dann schenken sie dir wahrlich magische Momente 🦄

Niemand weiß, was er kann, bis er es probiert hat.
Niemand weiß, was er kann, bis er es probiert hat.
—Publilius Syrus

Was brauchst du dafür?

Eigentlich nichts, außer einer offenen Einstellung. Du benötigst weder Erfahrung mit positiver Verstärkung noch mit Intrinzen und auch kein spezielles Equipment.

Alles darf, nichts muss – je nach Tagesverfassung ergeben sich verschiedene Schwerpunkte. Die Kunst besteht darin, das vorhandene zu nehmen und in eine produktive Richtung zu entwickeln.
Training am Ponyhof ist so gestaltet, dass es allen Beteiligten gleichermaßen Spaß macht – sowohl den Menschen als auch den Pferden.
Niemand weiß, was er kann, bis er es probiert hat.
Niemand weiß, was er kann, bis er es probiert hat.
—Publilius Syrus
Alles darf, nichts muss – je nach Tagesverfassung ergeben sich verschiedene Schwerpunkte. Die Kunst besteht darin, das vorhandene zu nehmen und in eine produktive Richtung zu entwickeln.

Möchtest du einfach unseren Offenstall inspizieren?

Von unseren Fehlern lernen

Auch das ist möglich! Immer wieder erhalten wir Anfragen von zukünftigen Stallbetreibern, die unser Haltungssystem gerne persönlich begutachten und sich austauschen möchten. Wir schätzen das sehr, weil wir denken dass davon viele Pferde profitieren können. Wenn du also beispielsweise wissen möchtest, warum unsere Pferde ein eigenes Klo haben und wie es wirklich ist am Ponyhof zu wohnen, dann bist du bei uns herzlich Willkommen!

Der Ponyhof und seine Bewohner: die Realität hat so manche gute Umsetzungsidee vernichtet, aber davon haben wir uns nicht unterkriegen lassen 🤠

Du bekommst dabei nicht nur eine Führung über den Ponyhof, sondern wir stehen dir auch Rede und Antwort zu deinen Haltungsfragen: Wie kann man Böden kostengünstig befestigen? Wie managen wir die Weidezeit? Wie viel Zeit brauchst du für den Stall-Alltag? Und: wie kannst du typische Anfängerfehler vermeiden?

Der Ponyhof und seine Bewohner: die Realität hat so manche gute Umsetzungsidee vernichtet, aber davon haben wir uns nicht unterkriegen lassen 🤠

Was, wo, wieviel?

Dauer & Preise

Ein Besuch bei uns dauert meistens länger. Und das freut uns, denn das heißt, dass sich Mensch und Tier wohl fühlen. Die genaue Dauer richtet sich dabei nach den Pferden – so lange es ihnen Spaß macht, könnt ihr gemeinsam experimentieren. Da die Ponies dabei nicht auf die Uhr sehen, gibt es dafür einfach eine Kostenpauschale von 60€.

Hier findest du uns

Hier findest du ihn, den Ponyhof – zugleich Sitz von PferdeSinn

Der Ponyhof liegt im idyllischen Wechselland in der Steiermark, unweit der Grenze zu Niederösterreich und dem Burgenland. Die Idylle ist hier so groß, dass viele Navis nicht zu uns finden – wenn du uns besuchen kommst, gibt es daher noch eine ausführlichere Beschreibung zur Anfahrt.

Hier findest du ihn, den Ponyhof – zugleich Sitz von PferdeSinn

Bereit für PferdeSinn?
Dann schreib mir.

Am besten kannst du mich schriftlich erreichen (E-Mail oder Messenger), da ich bei meiner Arbeit mit den Pferden gerne ungestört bin und daher häufig erst zeitversetzt antworten kann. Falls du lieber telefonieren möchtest, lass’ uns dafür einen eigenen Termin ausmachen. Danke für dein Verständnis! 🤗

WhatsApp / Signal / SMS / Telefon

0650 432 50 80